Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
BDSM-Tafelrunde Tirol
34 Mitglieder
zur Gruppe
Beziehungs-Anarchie
676 Mitglieder
zum Beitrag
Neuvorstellung Kapitel 8 (bitte ohne Diskussion)49
Und weiter geht's ;)
zum Beitrag
Alles für den Bereich 55000 - 59999350
Hier könnt ihr eure Dategesuche und alles, was rund ums Saunen, ob…
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Neuvorstellung Kapitel 7 ( bitte ohne Diskussion)

*****gra 
ThemenerstellerGruppen-Mod2.588 Beiträge
Frau
*****gra ThemenerstellerGruppen-Mod2.588 Beiträge Frau

Neuvorstellung Kapitel 7 ( bitte ohne Diskussion)
Seit 27.März 2017 ist der alte Thread voll. Hier ist nun ein neuer Bereich.
Wir freuen uns, wenn ihr euch kurz vorstellt.
Bitte tut das HIER (und nicht unter Poly-Einsteiger)

Diskussionen bitte hier nicht anfangen - dafür ist Poly-Einsteiger da, wenn man im Umgang mit dem Thema Polyamorie neu ist.
******* 

*******  

Gerade für die Vorstellthreads wären kommentare eine interssante Lösung!
Keine Diskusionen finde ich richtig und gut. Aber manchmal möchte jemand vielleicht einfach noch etwas zu einer Vorstellung sagen.
Oder fällt jemandem dafür eine andere Option ein?
Außer PrivatMassaging!
*********e_NRW 
41 Beiträge
Paar
*********e_NRW 41 Beiträge Paar

Danke für die Aufnahme. Meine Frau und ich organisieren die polyamore Freizeitgruppe Bonn. Einmal im Monat gehen wir in die Sauna, wandern oder brunchen.

Wir sehen polyamorie sehr real und wollen den Begriff weder politisch noch sonstwie übersteigern. Polyamorie ist für uns etwas lebensbejahende und menschenfreundliches.

Wir freuen uns auf regen Austausch hier in der Gruppe und im realen Leben
*****gra 
ThemenerstellerGruppen-Mod2.588 Beiträge
Frau
*****gra ThemenerstellerGruppen-Mod2.588 Beiträge Frau

Sorry
Das bleibt so wie s ist - bitte keine Diskussion.
Dafür gibt es Clubmails und passende Themen.
******* 

*******  

^^
*****gra 
ThemenerstellerGruppen-Mod2.588 Beiträge
Frau
*****gra ThemenerstellerGruppen-Mod2.588 Beiträge Frau

@wildkatzelux
*rotekarte*
********rose 
153 Beiträge
Mann
********rose 153 Beiträge Mann

Hallo
bin Andreas 44 Jahre alt. Mich beschäftigt gerade dieses Thema. Ich hab mich in eine Frau verliebt und bekomme dies auch erwiedert. Es gibt da nur ein Problem, dass sie vor 3 Wochen mit einem anderen zusamnen gekommen ist und nun beide liebt, aber sich wohl für ihn entschieden hat, aber mich irgendwie weiter anhimmelt. Es ist fast so, als wäre man zusammen, nur dass es rein gar nichts sexuelles gibt. Dies ist dem anderen vorbehalten, weil sie ja mit diesem zusammen ist. Ich habe dann über Polyamory gelesen und seit dem mein Interesse. Wenn das die einzige Möglichkeit wäre diese Frau zu bekommen, dann würde ich es ausprobiere Doch offenbar hat sie dies noch nicht in Erwägung gezogen.
*******aby 
42 Beiträge
Mann
*******aby 42 Beiträge Mann

Polyinteressiert
Ein fröhliches Hallo in die Runde!

Ich bin irgendwann im vorigen Jahr erstmals auf Polyamory als theoretisches Konzept gestoßen und finde es zunächst einmal sehr reizvoll und spannend, welche Möglichkeiten sich dadurch ergeben. Persönliche Erfahrungen damit habe ich noch nicht. Zwar war ich noch nie ein großer Anhänger rigider monogamer Moralvorstellungen, aber meine Partnerinnen waren überwiegend sehr mono-orientiert. Die meiste Zeit komme ich damit auch sehr gut klar, doch finde ich den Gedanken anregend, Konstellationen jenseits der klassischen Zweierkiste zu leben.

In erster Linie bin ich der Gruppe beigetreten, um an euren Erfahrungen im Poly-Leben teilzuhaben und die spannenden Diskussionen hier zu verfolgen. Besonders interessiert mich, in welchem Maß und in welcher Form Eifersucht in emotionaler oder sexueller Hinsicht in polyamoren Beziehungen aufkommt und wie man damit fertig wird. Ein anderer wichtiger Aspekt, der sich aufdrängt, betrifft die Frage der nicht selten vorkommenden Hierarchisierung innerhalb von Poly-Beziehungen, also etwa die Unterscheidung von Hauptpartner und weiteren Partnern. Wie gut können sich die Beteiligten beispielsweise damit arrangieren, dass sie in gewisser Weise jemand anderem nachgeordnet sind? Ich bin gespannt auf neue Erkenntnisse!

Ob ich dann selbst polyamor leben werde, wird sich zeigen... *zwinker*
********** 

**********  

Viktor Leberecht sagt Hallo
Hallo miteinander,

ich lebe seit 14 Jahren in einer polyamoren und offenen Beziehung mit einer verheirateten Frau und ihrem Mann. Zeitweise waren noch andere beteiligt.

Ich engagiere mich mit meinem nach mir benannten Blog öffentlich für die gesellschaftliche Akzeptanz der Polyamorie.

Bei Joyclub will ich Kontakte knüpfen für, - eben Kontakt - sowie Freundschaften, Sex und Liebe.

Ich suche:Frau , Paar
für:Sex, Flirt, Beziehung
Region:
Berlin
Mobilität:Ja, bis etwa 50 km
*******ower 
4 Beiträge
Frau
*******ower 4 Beiträge Frau

with a lot of power towards Utopia :-P
*guckguck* Moin und hallo aus Hamburg!

Mein Weg in die Polyamorie begann vermutlich ziemlich klassisch: ich stellte im Laufe meiner seriellen monoamoren Beziehungslaufbahn fest, dass ich nicht so besonders gut darin bin, treu zu sein. Aber nicht nur auf einer körperlichen Ebene, Menschen sprachen mich auch emotional an (was ich aber stark leugnete). Lange Zeit unterdrückte ich das Gefühl, ging einige Male fremd, fühlte mich dann immer sehr schlecht, da ich ja die geliebte Person verletzte indem ich meinen persönlichen Impulsen folgte. Aber immer wieder habe ich zuletzt meinem Ex-Partner zuliebe alles wieder eingetütet, bereut und mich "zusammen gerissen". Eine der Folgen (mittlerweile bin ich von dem Grund überzeugt) war eine Depression.
Mein Ex-Partner und ich begannen dann, über eine Öffnung der Beziehung nachzudenken. Es war eine sehr stark regulierte Öffnung (wobei die Regeln vor allem mich betrafen), die von ihm auch gar nicht so gerne angenommen wurde.

Mit dem Ende der sechsjährigen Beziehung vor 1,5 Jahren war für mich klar: "also so nicht mehr". *nono* *zwinker* Ich wünschte mir, freier zu sein und denselben Freiheitswunsch auch bei Partner*innen zu finden. Mehr Empathie und dadurch Verständnis, weniger Besitz/Exklusivität, mehr und bessere Kommunikation, keine Hierarchien...
Seit etwa einem dreiviertel Jahr lebe ich jetzt in einem polyamoren Beziehungsnetz. Es gibt zwei Menschen, mit denen ich besonders viel Zeit verbringe und für die ich liebevolle Gefühle habe. Die Wörter "Freundin" und "Freund" bleiben mir ein wenig im Hals stecken, sind sie doch so voller Fremdzuschreibungen und vermitteln schnell den Eindruck von Exklusivität. Bis mir etwas besseres einfällt, nenne ich in Gesprächen meistens einfach ihre Namen (mal schauen, wie ich das in so nem Forum kann *zwinker* ). Ich schätze sie ja auch vor allem als die Individuen, die sie sind... "Beziehungsanarchie" ist dabei meine Utopie, an der ich arbeite.

Ich glaube, das reicht erstmal - war ja jetzt recht ausführlich... haha!
Bin gespannt, was ihr so erzählt, was euch bewegt und wo ich mich hier sehe.

-Lotta *regenbogen*
****a76 
9 Beiträge
Frau
****a76 9 Beiträge Frau

Hallo Zusammen,
und ersteinmal ganz lieben Dank für die schnelle Aufnahme in die Gruppe.

Ich selbst lebe erst seit kurzem meine polyamore Seite offen mit meinem Ehemann aus.
Geschlummert hatte es wohl schon lange in mir aber wie das manchmal so ist, findet man aus gesellschaftlichen Gründen nicht immer den direkten Weg.
Aber umso dankbarer bin ich nun, es endlich aus mir heraus gelassen zu haben.

Jedoch bringen die vielen Höhen auch zwangsläufig Tiefen mit sich. Für meinen Mann war und ist es oftmals noch sehr schwer und wir benötigen viele Gespräche. Ich kann seine Ängste verstehen aber ich schaffe es noch nicht ihm diese auch zu nehmen. Auf Grund dieser Ängste nehme ich derzeit noch viel Rücksicht auf ihn und treffe mich mit meiner "Zweit-Liebe", welche mein Mann auch kennt, nicht oft aber dies führt bei mir wiederum zu Sehnsüchten.
Da kommt denke ich noch sehr viel Arbeit auf uns zu. Aber ich bin guter Dinge, wir schaffen das!

Ich freue mich auf jeden Fall über einen guten Austausch in der Gruppe. Vielleicht habe ich ja auch noch wesentliche Dinge im Umgang mit der neuen Situation vergessen.

Liebe Grüße
Leela
**********ufler 
179 Beiträge
Mann
**********ufler 179 Beiträge Mann

Ich merke grade,
dass ich mich noch gar nicht vorgestellt habe - mitdiskutiert habe ich schon ....

Ich schaufle gern Wolken (mein Nick kommt von einem Kommissar in einer Krimiserie von Fred Vargas, der auch so genannt wurde), bin grade dabei, meine Bi-Seite zu entdecken, und weiß eigentlich schon seit langem, dass mein Lebens- und Liebesmodell nicht die Monogamie ist. Es zu verwirklichen, ist eine andere Sache ..... Sehr aufregend, sehr lebendig machend, schmerzhaft manchmal und sehr schön.

Ich freue mich auf weiteren Austausch, der bisher schon sehr anregend für mich war. Danke euch allen.
***40 
178 Beiträge
Mann
***40 178 Beiträge Mann

Polyamory
Moin moin
Servus
Ich bin der Martin ein schlanker Geschäftsmann der in Deutschland und Österreich
Lebt.

Seid über 20ig Jahre lebe ich in einer Offener Beziehung. Eifersucht nein im Gegenteil ich fördere diese Form mit meiner Partnerin.

Nicht besitzen frei von Kopf und Geist erfüllt sexuelle aber auch die Freizeit
Neuen Freundschaften auf zu bauen.

Freue mich in der Gruppe neue Bekanntschaften kennen zu lernen
Gleichgesinnte Freundschaften auf zu bauen

Gruß Martin
************** 

**************  

Neuling an Board
Na dann möchte ich mich auch mal Vorstellen.

Erstmal vielen Dank für die schnelle Aufnahme in die Gruppe an das Adminteam und auch ein Herzliches Hallo in die Runde.

Gerade das Thema Polyamore finde ich sehr spannend, da es ein Gegensatz zu der Gesellschaftlichen "Norm" - Verlieben, Heiraten, Kinder bekommen, Haus bauen, glücklich bis ans ende der Zeit Leben - Doch sehr stark abweicht.
Ich persönlich behandel das Thema eher doch sehr prakmatisch und so habe ich mir irgendwann die Frage gestellt: "Möchtest du jeden Tag ein Steak essen?" - Die Antwort war ein klares NEIN. Dennoch bin ich der festen Überzeugen das man zwei (oder mehr) Menschen nicht gleich (=) Lieben kann. Somit gibt es in unserem Leben doch die eine Person, an der/die unser Herz hängt.

Also ich freue mich über nette und tolle neue Menschen, sowie Diskussionfreudige Themen im Forum. Wer mehr über mich Erfahrung mag, ist dazu eingeladen sich mein Profil einmal anzusehen.

Freue mich auf euch.

LG
***an 
9 Beiträge
Paar
***an 9 Beiträge Paar

Wir wünschen uns
Hallöchen in die Runde und vielen Dank für die Aufnahme.

Wir sind ein Paar seit 10 Jahren, verheiratet seit 2 Jahren, gegangen durch zahlreiche Höhen und einige Tiefen, haben uns in jeder erdenklichen Form und Weise in alle Richtungen entwickelt. Wie das Paarleben eben so spielt. Stets sind wir daran gewachsen und befinden uns immer im klaren Austausch miteinander. So auch über unsere Gefühle, Denkweisen, Entwicklungen und -ganz wichtig- unsere Wünsche, Vorstellungen und Ideen.

Erst im letzten Jahr haben wir uns durch eine schwierige Situation gekämpft und als einen Lösungsweg eine mögliche Öffnung unserer Beziehung diskutiert. Das Thema Polyamorie / Freundschaft Plus ist dabei ein ziemlich zentraler Bestandteil dessen geworden und findet zunehmend mehr Form und Raum in unserem Gedankenkonstrukt.

Ich nenne es eher die Sehnsucht nach einer polyamorösen Verbindung, denn uns geht es nicht nur darum, Sexualität mit anderen Menschen auszuleben. Vielmehr haben wir den Wunsch, uns liebevoll, zärtlich und offen zu verbinden mit einer weiteren Frau oder einem weiteren Paar, mit dem wir eben auch gemeinsamen Hobbys und Interessen nachgehen können.

Wir haben für uns verstanden, dass die monogame Begrenzung unserer Beziehung uns vieler wertvoller Erfahrungen im Kontakt mit anderen Menschen beraubt, auf die wir beide aber nicht bis zu unserem Lebensabend verzichten müssen wollen. Uns ist wichtig, gemeinsam eine weitere (Bi-)Frau oder ein Paar in unser Leben zu lassen. Wie sich das dann im Detail entwickeln wird, überlassen wir unseren gemeinsamen Bedürfnissen, Wünschen und Absprachen. Wir suchen also nicht, wie für eine offene Beziehung typisch, einzeln nach neuen "Spielgefährten", sondern zusammen.

Ich, die SIE des Profils, möchte gern meine Bi-Seite ausleben, die bisher nur in kleinen Ansätzen kosten durfte. Mein Mann möchte gern Kontakte zu anderen Frauen haben können, ohne mich betrügen, verlassen oder verletzen zu wollen. Ebenso fänden wir ein Paarkontakt wundervoll, die ähnlich denken wie wir, mit denen es zu netten Treffen kommen kann, um zB gemeinsam einen Spieleabend, Kinoabend, Ausflüge wohin auch immer machen zu können, zu kuscheln, zu lieben und zu viert oder in welcher Konstellation auch immer zu genießen. Vieles ist für uns vorstellbar und alles ist letztendlich Absprachesache. So unsere Idee.

Die Suche ist gar nicht so leicht. Hier im JC hatten wir die Hoffnung, Gleichgesinnte finden zu können. Bisher haben unsere Kontaktversuche nicht gefruchtet. Wünschen wir uns zu Spezielles? Ist die Plattform die Falsche? Wie stellen wirs richtig an? Was fehlt uns zum Erfolg vielleicht? Alles solche Fragen, die uns umtreiben und denen wir mithilfe der Mitgliedschaft in dieser Gruppe versuchen auf den Grund zu gehen.

Wer sich von dem langen Vorstellungstext nun nicht abgeschreckt fühlt, sondern vielleicht sogar angesprochen, den laden wir gern ein, uns auch anzuschreiben. Eine Antwort gibt es von uns in jedem Fall (leider nicht Usus hier im JC).

Nun freuen wir uns auf einen anregenden Austausch hier und viele gute und nützliche Infos.

Lieben Gruß und schöne Zeit.

Ka_An
*******leib 
368 Beiträge
Mann
*******leib 368 Beiträge Mann

Entwickeln lassen was sich entwickeln will...
Moin moin,
...nein komme nicht aus dem Norden, find ich aber toll...das Moin.

Nunmehr aus Überzeugung zu dieser Gruppe gestossen.
Erfahrung macht ja bekanntlich klug, zumindest klüger gegenüber vorher...

Ich habe schon früher die Tendenz zur Polyamorie gehabt...wusste es nur nicht.
Dachte is falsch...das war aber falsch.

In letzter Zeit für kurze Zeit Polyamor gelebt...meine eine Partnerin wollte dann aber doch nicht.
Es war eine schöne Zeit. Die darf ruhig wiederkommen.
Meine Partnerin lebt noch poly...und es freut mich für sie...
Ich habe zwei Kinder die liebe ich beide...warum soll ich nur eine Frau lieben?
Die Grundsätze müssen stehen...Vertrauen, eifersuchtsfrei...kennt ihr ja.

Wie komme ich hierzu?
Durch stetes weiterentwickeln...Es hat klick gemacht, Klarheit gewonnen über mein sein und tun.
Nicht allein der bloße Trieb...Emotionen sollten sich dazugesellen, Vertrautheit...

Warum soll ich meinen Wunsch nach erotischen Stunden mit lieben Mädels (erwachsene reife Damen, Frauen, ich nenn sie gerne Mädels) hinten anstellen?
Habe ich bisher gemacht...und war blöd.

Der Weg ist das Ziel...und es gibt schöne Wege.

Gerne beantworte ich eure Fragen...und lerne euch bei Interesse dann auch gerne kennen.

so long
Diedel
**yD 
401 Beiträge
Frau
**yD 401 Beiträge Frau

Vielen Dank für die schnelle Aufnahme in die Gruppe! *blumenschenk*

Dann stell ich mich mal vor….

Schon mit 19 hab ich neben meinem damaligen Freund sehr intensive Gefühle für andere Männer erlebt, allerdings war da noch stark in meinem Kopf dass man das ja nicht „darf“….

Aktuell lebe ich in einer langen Beziehung, die viele Jahre monogam war. Seit 2013 haben wir unsere Beziehung aber diesbezüglich verändert. Ich lebe mittlerweile sehr frei, was Sex und BDSM außerhalb der Partnerschaft angeht. Mein Mann steht dabei aber immer an erster Stelle. Bei den anderen Männern in meinem Leben spielt Sympathie für mich schon immer eine große Rolle, aber ich lasse es auch zu, wenn sich mehr als Sympathie entwickelt. So habe ich nun die wunderschöne Erfahrung machen dürfen auch außerhalb der Beziehung verliebt zu sein und zu lieben…..auf eine ganz besondere Art und Weise.

Dafür, dass ich mittlerweile so leben kann, bin ich wirklich sehr dankbar.
*****ika 
5 Beiträge
Mann
*****ika 5 Beiträge Mann

Hallo an die Gruppe :)
Hallo an die Gruppe,

vielen Dank für die Aufnahme. Mein Name ist Timo, ich bin 32 Jahre alt und wohne in Frankfurt/Main.

Ich habe mich kürzlich auf joyclub.de angemeldet, weil ich die Seite toll finde. Mit dem Thema der Polyamorie beschäftige ich mich seit einiger Zeit immer wieder.

Es interessiert mich und ich bin offen für Einiges. Ich würde gerne mit euch ins Gespräch kommen :).

In diesem Sinne

lg Timo
******Rea 
1 Beitrag
Frau
******Rea 1 Beitrag Frau

Na dann auch ich :)
Hallo ihr Lieben,
erstmal vielen Dank für die Aufnahme *g*
Ich bin Sabrina, 25 Jahre alt und komme aus Kiel.

Ich habe mich mit dem Thema Polyamorie nun schon eine längere Zeit auseinander gesetzt und lebe nun tatsächlich auch frisch in einer solchen Beziehung.
Ich hatte vorher nie verstanden, was denn mit mir nicht “stimmte“, warum ich “anders“ war.
Habe mich in Beziehungen fremd verliebt und dergleichen. Doch seitdem ich vor 1 1/2 Jahren mal auf das Thema kam habe ich mich sehr viel belesen und tatsächlich auch einige Polys gefunden mit denen ich mich austauschen konnte *g*
Endlich habe ich mich selbst gefunden und freue mich nun, auch dies ausleben und genießen zu können *g*

Liebe Grüße
**********olotl 
7 Beiträge
Frau
**********olotl 7 Beiträge Frau

Ein kleines Hallo
Hi,

ich komme aus Hamburg und beschäftige mich seit einiger Zeit mit der Polyamorie. Bisher konnte ich es noch nicht ausleben, weil mir der Kontakt zu anderen Polys ein wenig fehlt und ich mich auch einfach noch nicht wieder verliebt habe.

Spannend was man hier zu dem Thema findet ujnd noch gespannter bin ich darauf was man noch so zu lesen bekommt.

Danke für die Aufnahme *g*
*********1667 
405 Beiträge
Mann
*********1667 405 Beiträge Mann

Vielen Dank für die Aufnahme
...und ein Hallo an euch.

Ich stamme aus Coburg was im Nördlichen Oberfranken liegt. Bin Baujahr 67 und beschäftige mich seit einiger Zeit mit dem Thema Polyamory. Da ich mich Damals neben meiner Beziehung auch zu einer Anderen Frau hingezogen fühlte und mir nicht erklären konnte warum.
Hier suche ich den Austausch zu Gleichgesinnten und viele Infos zu diesem Thema.

Es freut mich euch kennen zu lernen.

LG Bernhard
******r69 
25 Beiträge
Mann
******r69 25 Beiträge Mann

Das ging ja schnell mit der Aufnahme
Tja nun ist es wohl für mich soweit.

Nachdem Polyamorie für mich Jahrelang nur ein Thema für andere war, bin ich seit dem Wochenende selbst in eine Poly-Beziehung gerutscht, und im Moment fühlt es sich genau so unaufgeregt an wie ich es eigentlich erwartet hatte, aber ich denke mir wird in der nächsten Zeit bestimmt noch der ein oder andere Gedanke durch den Kopf gehen, den ich dann auch gerne hier besprechen können würde.

Liebe Grüße
Andy
******ola 
2 Beiträge
Frau
******ola 2 Beiträge Frau

Danke für die auf Aufnahme:)
Hallo,
Ich beschäftige mich seit längerem mit poly meinen freund konnte ich mittlerweile auch dafür begeistern. Es ist schwer jemanden kennenzulernen der auch an poly -ernsthaft- interessiert ist.

Über tips freue ich mich natürlich sehr! Und freue mich auf nette Kontakte:)

Lg lola
**** 

****  

Moin moin aus Bremen :-)
Seit knapp drei Monaten bin ich hier bei JOY angemeldet - und seitdem hat sich mein Leben ganz schön auf den Kopf gestellt... Kam ich ursprünglich nach der Trennung vom Ex-Freund hierher, um Abenteuer und Abwechslung zu finden, bevor ich mich auf die nächste feste (... und monogame... ) Beziehung einlassen würde, so stelle ich für mich den Wunsch nach der nächsten (... und vor allem monogamen...) Beziehung doch inzwischen sehr infrage...

In diesem Vierteljahr JOY-Mitgliedschaft habe ich bereits so viele interessante, offene und entspannte Menschen kennengelernt - und bereits jetzt viel mehr über mich und meine Sexualität kennengelernt als in vielen Beziehungsjahren davor, so dass ich zurzeit gar nicht mehr den Wunsch verspüre, mit nur EINEM Partner Zusammenzusein. Ganz im Gegenteil: ich fände es sehr schade, wenn diese kurze und intensive Zeit der Freiheit bald wieder vorbei sein sollte.

Eigentlich gab es kaum eine Beziehung, in der ich nicht fremd gegangen bin - und immer habe ich meinen jeweiligen Partner (und auch mich selbst) darüber belogen ("das ist ja nur passiert, weil der Partner sich gerade so doof benommen hat..." ). Inzwischen glaube ich, dass ich gar nicht treu sein kann - bzw. möchte - und dass ich aber auch nicht mit Lügen und einem schlechten Gewissen leben möchte.

Wie ich genau leben möchte, weiss ich allerdings auch noch gar nicht so genau - ich freue mich zurzeit an jedem Tag und an jeder Begegnung und daran, über diese Plattform so viel Neues zu entdecken und meine Wünsche auszuleben. Dabei stelle ich fest, dass ich durchaus zu mehreren Menschen gleichzeitig recht intensive Gefühle entwickeln kann.

So bin ich auch auf das Thema Polyamory gestoßen und finde es eine hochinteressante Lebens- und Liebesweise. Ob es dauerhaft mein Thema und meine Beziehungsform werden wird, weiß ich dabei noch gar nicht - um mich intensiver damit auseinanderzusetzen und das Thema neugierig zu erforschen, darum bin ich hier.

Eine Frage, die mich dabei besonders umtreibt, ist der Umgang mit Eifersucht - denn davon bin ich bislang nur in der Theorie und in meinen guten Vorsätzen frei - in der Praxis habe ich das Thema noch nicht gut im Griff...

Freu mich auf den Austausch hier!
Liebe Grüße von Kate
*****oph 
97 Beiträge
Mann
*****oph 97 Beiträge Mann

Kurz vorgestellt... :D
Hallo zusammen,

möchte mich auch kurz mal vorstellen. Bin seit ein paar Tagen auf Empfehlung bzgl. polyamoren Menschen doch mal bei JC zu gucken hier und weiß noch gar nicht so recht, wo ich hier eigentlich gelandet bin. *ggg* (Mit JC habe ich bisher eher fleischliche Vergnügen, denn das Geistige assoziiert. *zwinker* )

Durch dieses Posting bin ich bei euch gelandet:
Links nur für Mitglieder

Meine "Technischen Daten" & Co kannst Du gerne in meinem Profil nachlesen. Es ist gar noch nicht so lange her, da habe ich für mich festgestellt, daß meine eigentlich schon mein ganzes (Beziehungs-)Leben herrschende Sicht-, Denk- und Fühlweise als Polamor bezeichnet wird. Ich hab emotional noch nie die Vorstellung gehabt, mit einem Menschen bis in alle Ewigkeit glücklich sein zu wollen. Es war schon immer meine Intention - gerade wenn es mir gut geht - diese Liebe auch zu teilen. (Und da war das Thema Intimität und Sexualität immer ansich auch dabei.)

Primär möchte ich einfach neue Leute kennenlernen, die in Sachen Beziehungsformen ein wenig flexibler sind. Natürlich mit dem Hintergedanken, vielleicht auch 1-2 Frauen kennenzulernen, die sich auf ein Experiment mit mir einlassen! *g*

Von meiner Einstellung her trifft es der Artikel in diesem Thread ganz gut:
Polyamory: Muss eine Beziehung glücklich machen?

Bin also mal gespannt, was mich hier erwartet und freue mich auf neue Erkenntnisse und Kontakte! *g*
Vorallem aus der Metropolregion Nürnberg! *zwinker*


LG,
Robert