Ist Polyamory vielleicht meine Lösung?

10013
 
05. Januar 2014
Ist Polyamory vielleicht meine Lösung?

Schon länger weiß ich, dass ich mich, vor allem was Beziehungen angeht, von anderen Frauen in meinem Alter unterscheide.

Ich konnte nie nachvollziehen wenn mir eine Freundin oder ein Freund erzählt hat, dass er sie glaubt, dass seine Partnerin/ ihr Partner fremdgeht und dann geheult hat und das ja so schlimm gefunden hat.
Meine Frage war immer was so schlimm daran ist und dass das ja nicht heißt, dass er die Andere mehr liebt (oder überhaupt liebt).

In meinen Beziehungen wirkte sich das Ganze natülich ziemlich negativ aus. Meine Partner waren immer schockiert wenn ich sagte es ist mir gleich ob sie mal was mit einer Anderen haben. Die Folge war meist Klammern der Partner.

Was im Nachhinen auch auffällig war, dass ich mich selbst in der Verliebtheitsphase der Beziehung bereits für Andere Interessierte. Meine Partner bekamen das natürlich mit und ich versuchte mich dann so gut es geht zu erklären was nicht immer leicht war.
Das Ergebnis war meist Kontaktverbot oder das Ende der Beziehung.

Umso älter ich wurde umso weniger ließ ich mir das gefallen.

Vor ein paar Tagen machte mich ein Bekannter nun auf dieses Forum und auf "Polyamory" aufmerksam.

Ich denke es könnte vielleicht eine Erklärung für mein Verhalten sein und würde auch einen meiner Lieblingssprüche "Wir sind eine große Familie und haben uns alle lieb" in einem anderen Licht erscheinen lassen.

Was wohl die wichtigste und interessanteste Erfahrung für mich werden wird ist wenn ein Mann eine Partnerin neben mir hat. Das habe ich noch nie erlebt und weiß auch nicht wie es sich anfühlen wird wenn es dann wirklich mal soweit ist.
 
05. Januar 2014
Kurze Antwort:

Ist Polyamory vielleicht meine Lösung?

Ja, sehr wahrscheinlich. *ja*

Der ultimative Test wäre jetzt noch:
DieGeisha89:
Was wohl die wichtigste und interessanteste Erfahrung für mich werden wird ist wenn ein Mann eine Partnerin neben mir hat. Das habe ich noch nie erlebt und weiß auch nicht wie es sich anfühlen wird wenn es dann wirklich mal soweit ist.
Aber ich glaube, auch das wäre kein Problem für dich.
Wenn du deinen Partner liebst, wirst du dich freuen, dass er das auch so offen und ungezwungen kann wie du selbst. (hoffe ich) *g*
 
05. Januar 2014

hmm ... das die anderen entsetzt sind darüber das Du recht liberal zum Fremdgehen stehst kann ich sehr gut verstehen.

ich stehe alles andere als liberal dem Fremdgehen gegenüber. Offenheit und Ehrlichkeit sind für mich Grundvoraussetzungen jeglicher Freundschaft und Beziehung.

Wir sind alle eine große Familie bedingt eine gewisse Verbindlichkeit und das ist das was Polyamorie von der Freien Liebe abhebt, die Verbindlichkeit der unterschiedlichen Beziehungen.

Ich erwarte gar nicht das sich alle untereinander lieb haben aber ich erwarte das sie sich gegenseitig akzeptieren.
 
05. Januar 2014
Hallo

Also ich ich spreche mal für mich und meine Partnerin.Die meisten Menschen machen sich was vor ,wenn sie denken das sie für die Monogamie geschaffen sind.Es ist doch ein Fakt das es viele gut aussehende Menschen auf diesem Planeten gibt und es ist schlichtweg gelogen und eine Art von Betrug zu behaupten das man nur den Partner anziehend findet.Ich meine man macht letztenendes eine Kompromiss mit sich selbst wenn man nicht dazu steht.Und ein Kompromiss ist manchmal nur eine Nuance von der Lüge entfernt.Meine Frau ist bisexuell und will gerne eine Frau beim Sex und im Alltag dabei haben und ich bin ein sehr kommunikativer Mensch der viel liebe zu geben hat und auch auf Sex mit zwei Frauen steht.Warum soll ich mich an gesellschaftliche erwartungshaltungen halten und mich selbst eingrenzen nur weil einige damit nicht klarkommen wenn ich mit zwei Frauen an der Hand durch die Stadt laufe.Dann kommen sie mit Klischeedenken und stereotypen.Ich wäre Zuhälter und diese wären meine prostituirte. Was mich an der Gesellschaft stört ist das sie einfach nicht frei denkt. Mann lebt nach gewissen Schemen die einfach nicht mehr der zeit entsprechen.Menschen entwickeln sich weiter.Jeder soll das tun worauf er Lust hat wenn er anderen bitch dabei schadet.
 
05. Januar 2014

FroileinWunder:
Wir sind alle eine große Familie bedingt eine gewisse Verbindlichkeit und das ist das was Polyamorie von der Freien Liebe abhebt, die Verbindlichkeit der unterschiedlichen Beziehungen.
Stimmt, das ist natürlich ein sehr wichtiger Aspekt.

Den habe ich einfach in deinen ersten Text hinein interpretiert - aber in Wirklichkeit steht davon nichts bei dir.
Vielleicht, weil es für dich total selbstverständlich ist - oder weil dir wirklich die Verbindlichkeit in den Beziehungen (noch?) fehlt.
 
05. Januar 2014

Moin,

ob Polyamorie die Lösung für Dich ist kann ich Dir warscheinlich keiner sagen, das Monogamie nicht die Lösung für Dich zu sein scheint ist aber recht sicher.

Wie und wo man sich jenseits von Mono findet ist glaube ich ein individueller Entwicklungsprozess der ewig fortschreitet. Viel mit Leuten sprechen, sich informieren und rumprobieren sind da glaube ich die klassischen Mittel. Mir haben u.a. die folgenden Bücher ganz gut weiter geholfen um zumindest schon mal nen Überblick zu bekommen wie/wo andere Leute sich so gefunden haben:

Links nur für Mitglieder

Links nur für Mitglieder

Insbesondere ersteres ist als Hörbuch auch ziemlich gelungen, allerdings nur in Englisch verfügbar...

Liebe Grüße, Andi
 
05. Januar 2014
Herzlich Willkommen im Polyuniversum.

Auf der Entdeckungsreise durchs Polyuniversium bist du nicht allein. *zwinker*

Ich kenne einiges von dem was du beschrieben hast, sehr gut.

Seit geraumer Zeit beschäftige ich mich nun mit dem Thema Polyamorie.

Heute weiss ich, aus persönlicher Erfahrung, wie es sich anfühlt, wenn der Beziehungspartner noch eine anderen Beziehung führt.
Ich kann für mich sagen, dass dies sehr erfüllend sein kann, viel schönes auf unterschiedlichsten Ebenen hervorbringt.
Ich habe mich selbst besser kennen gelernt, viele neue Gefühle entdeckt, und eine Vorstellung davon entwickelt, wie ich mir, für mich, mein Beziehungsleben vorstelle, wünsche.

Auch wenn dies zu Anfangs mit heftigen Gefühlsregungen einherging, hat es "unserer" Beziehung viel Tiefe verliehen.

Ich denke nicht das eine Entscheidung für so eine möglicherweise "alternative" Lebensweise unumstößlich ist, sondern vielmehr, dass es darum geht Schubladen zu hinterfragen, Grundgedanken zum Thema Polyamorie philosophisch zu durchdenken (gerade den Austausch mit anderen erlebe ich in der Hinsicht als sehr hilfreich), aber auch mal bitte praktisch versuchen und in Erfahrung zu bringen, ob es sich, wie auch immer, für dich persönlich gut anfühlt.

Viele Grüße von Herz zu Herz. *g*
 
05. Januar 2014
Ethical Slut

Eine gute Einleitung zu dem Thema ist wie bereits erwähnt das Buch "The Ethical Slut". Es ist quasi das Standardwerk und beleuchtet die positiven und negativen Seiten (Umgang mit Eifersucht etc.).

Du machst alles richtig! Niemand sollte Dir vorschreiben, mit wem Du Kontakt halten darfst und mit wem nicht. Man darf höchstens freundlich darauf hinweisen, wenn man etwas begründet ungesund findet (z.B. verführt Dich zu Drogen). Ein Hinweis, mehr aber nicht.

Spannend ist auch die Frage, falls man mehrere Partner hat, ob alle den gleichen Stellenwert in Deinem Leben einnehmen sollen. Oft hat der Lebenspartner / Kindsvater Priorität gegenüber anderen Menschen, da sich das einfach aus dem gemeinsamen Alltag (=gemeinsame Wohnung) ergibt.

PS: Juhu, mein erster Beitrag im JoyClub. Ich les schon eine Weile im Polyamorie-Forum mit...
 
05. Januar 2014
Erfahrungsberichte - Beitrag zur Bücherliste:

Links nur für Mitglieder
Links nur für Mitglieder
Letzteres ist von Felix, der hier auch zu finden ist *ja*
• wobei mir persönlich das Erstgenannte besser gefallen hat - diese Berichte haben mich zum Teil richtig tief berührt - absolut empfehlenswert.
 
06. Januar 2014
Ich teile Deine Gedanken ..

denn ich wundere mich auch immer wenn ich lese/höre das sich Paare sofort scheiden lassen wenn jemand fremdgeht. Das schlimme am Fremdgehen finde ich das Anlügen des Partners. Bei vielen Frauen hört man, das Sex nicht das wichtigste ist. Macht man dann das mit einer anderen Frau, dann ist das Geschrei groß und der Gang zum Scheidungsanwalt ist vorprogrammiert. Aber warum? Ich finde es viel schlimmer wenn mein Partner in einen anderen hätte, mit dem sie ins Theater geht oder in den Urlaub fährt. Oder der mehr über Ihre Probleme wüsste als ich. Da hätte ich ein Problem, aber wenn Sie mal mit einem anderen schlafen möchte, mein Gott, dann soll sie es eben tun. Klar wäre ich ein wenig eifersüchtig, aber das gehört auch dazu. Dann merkt man doch noch, das man den anderen liebt. Also ich sehe das mittlerweile viel entspannter. Und ich genieße auch das Gefühl des verliebt-Seins, wenn sich mal wieder ein Frau für mich oder auch uns interessiert.
 
06. Januar 2014

Wenn Du in die Frau verliebt bist gehst Du mit Ihr nicht ins Theater, oder fährst mit Ihr in den Urlaub?
 
06. Januar 2014
Diese Frage

FroileinWunder hab ich mir beim lesen auch grad gestellt....

denn das ist es doch letztendlich was Polyamorie ausmacht ...wenigstens für mich das ich mit dem anderen eine wie auch immer gestaltete Beziehung habe mit ihm mehr teile als nur Sex.....
wenn ich in jemanden verliebt bin möchte ich auch alltägliche Sachen mit ihm machen wie eben Kino, Essen mal Urlaub usw.
Erlaube ich meinem Partner nur den gelegentlichen Sex mit anderen ist es für mich keine Polyamorie dann habe ich eine offene Beziehung in der Sex gestattet ist aber sonst nichts und bitte auch keine Gefühle da sein sollten...

aber das ist MEINE Definition von poly-sein... und ich habe inzwischen festgestellt das die Auslegungen dazu ganz schön krass unterschiedlich sind

euch allen noch einen schönen Feiertag

wolfwoman
 
06. Januar 2014
Sorry ...

... da ist was falsch rübergekommen. Wenn ich einer Poly-Beziehung lebe will ich solche Sachen natürlich auch mit meiner Partnerin machen.
Meine Beispiele waren Dinge, die mir wichtiger wären, als ob mein Partner einmal fremdgehen würde.
Nochmal sorry,
Det
  • JOYclub Schlüsselband
    JOYclub Schlüsselband
    Halte zusammen, was zusammen gehört. Mit diesem Schlüsselband findest du all deine…
    Preis: 3,95 EUR
  • JOYclub Gutschein (für ein Premium-Upgrade oder…
    JOYclub Gutschein (für ein Premium-Upgrade oder wertvolle Coins)
    100 % prickelnde Erotik verschenken Du möchtest einem guten Freund, der lieben Bekannten…
    Preis: 10,00 EUR
  • JOYclub Kennzeichenhalter 1er-Set
    JOYclub Kennzeichenhalter 1er-Set
    Nur das Beste für dein Auto! Es heißt, die Deutschen lieben ihre Autos.
    Preis: 6,95 EUR

Interessante Gruppen zum Thema

  • Berater & Therapeuten
    Berater & Therapeuten
    Die Gruppe für Coaches, Therapeuten und Berater
  • Beziehungs-Anarchie
    Beziehungs-Anarchie
    Beziehungen offen und frei führen, ohne Neid, Besitzanspruch, Machtgefälle und ohne einengende Begrenzungen.
  • Traveldates
    Traveldates
    Die Gruppe soll eine Möglichkeit bieten, sich auf Reisen mit anderen Joyclub-Mitgliedern zu verabreden.